Um was geht es hier?

In Berlin als Religionslehrer – ein sehr spezieller Job. Ich mache das nun schon seit über 25 Jahren. Die Bedingungen sind nicht besser geworden.

Trübsal zu blasen ist nicht meine Sache. Man muss über neue Chancen und Ideen nachdenken.

Dem soll dieses Weblog dienen. Es soll ein Blog von Religionslehrern für Religionslehrer werden, die sich hier über neue Ideen, Konzepte, Erfahrungen austauschen können.

Ich selbst gebe seit einigen Jahren so genannte „Seminarkurse“ in der Oberstufe meiner Schule.  Es gibt andere Ansätze: die sogenannte „Kooperation“ in der Mittelstufe, in der es meist um eine Zusammenarbeit von Religions- und Ethiklehrerinnen und -lehrern geht. Aber es gibt auch KollegInnen, die in anderen Fächern „auftreten“, in Deutsch, Geschichte, Kunst, Musik, Biologie …
Neuerdings gibt es Überlegungen, ob nicht ein Religionslehrer/-lehrerin sogenannte Z-Kurse geben kann; ich will das im kommenden Schuljahr versuchen.

Also: diese Versuche, Reformansätze, Projekte sollen hier Thema sein. Wie kann man sich daran beteiligen? Erstens bietet das Blog die Möglichkeit, auf Artikel zu antworten. Diese Antworten erscheinen dann unter dem Artikel. Die zweite Möglichkeit ist zunächst nur provisorisch. LeserInnen können mir per Email Artikel schicken, die ich dann einstelle. Wenn das Blog gut läuft, kann auch Interessierten nach einer Registrierung die Möglichkeit freigeschaltet werden, selbst Artikel zu verfassen. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Um was geht es hier?

  1. ggunkel schreibt:

    Nein, dies ist noch kein Kommentar, dies ist nur ein Test.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s