Keine Angst vor der Vielfalt

Über eine Mailing-Liste kam mir ein Hinweis auf ein Interview in der „Zeit“ auf den Computer, den ich hier weitergeben will.

Die „Zeit“ hat einen der führenden Unterrichtsforscher Deutschlands, Prof. Dr. Andreas Helmke von der Universität  Koblenz-Landau, befragt über Möglichkeiten individuellen Lernens in den immer inhomogener werdenden Lerngruppen in der Schule. Geht Binnendifferenzierung auch in Gymnasialklassen, in denen 32 SchülerInnen auf viel zu engem Raum sitzen?

Hier ist der Link: http://www.zeit.de/2011/51/Interview-Helmke

Helmke meint: “ Lehrer brauchen Gelegenheiten, um Ansätze individualisierten Unterrichts praktisch zu erproben.“ Na, dann probieren wir das doch mal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mittelstufe, Oberstufe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s